Passwort Zurücksetzen

0
Ihr Korb ist noch leer...
Ihre Suchergebnisse
24/12/2019
null

Region Split

Ausgehend von den friedlichen Buchten von Trogir mitsamt der umgebenden Dörfer und Inseln, über die sieben Kastelle, Solin, Split und bis nach Omiš, reicht die Split Riviera. Hier verbindet sich jeder einzelne Schritt der Geschichte mit dem heutigen Tag, hier leben und arbeiten Menschen in Gegenden, die tausende von Jahren alt sind. Die heutige Riviera unter den Bergen Kozjak und Mosor bildet den mittleren Teil der Adriaküste und seit der Zeit der Illyrer und Griechen einen Schnittpunkt von Handelsrouten, weshalb in dieser Gegend, neben zahllosen Trinkwasserquellen, die ersten und ältesten Siedlungen entstanden, wovon seltene kulturelle und historische Monumente zeugen.
Gerade einmal 30 Kilometer entfernt werden Sie zwei Städte finden, die auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste eingetragen sind: Der Diokletianpalast und historische Stadtkern von Split, der historische Stadtkern von Trogir, sowie auch Salona, die größte archäologische Ausgrabungsstätte der kroatischen Adria, zwischen den die sich beiden Städten befindet und welche früher die Hauptstadt der römischen Provinz Dalmatien war. Kroatische Könige wurden in dieser Region gekrönt, Kriege wurden für Jahrhunderte um diesen kleinen Teil der Küste gefochten und sie wurde erobert, nur um später an jene, denen sie gehörte, zurückgegeben zu werden, wobei durch die Konflikte Jahrhunderte lang Legenden und Helden, Beschützer und Heilige erschaffen wurden.

Stadt Split

Als sich im Jahre 305 der fast die ganze Welt beherrschende römische Kaiser Diokletian entschloss, seine Sommerresidenz zu bauen und in ihr den Rest seines Lebens zu verbringen, gab es keinen Zweifel, wo er sie errichten wird.
Er markierte seherisch einen besonderen Punkt auf der Karte der Adria im Herzen Dalmatiens, in der gut geschützten Bucht des fruchtbaren Aspalathos (Split), abgeschirmt von der Meerseite durch die Inseln des Spliter Archipels und von der Landseite durch hohe Gebirge – die künftige Stadt Split.
Sie liegt nur 6 Kilometer entfernt von dem damaligen kosmopolitischen Salona, dem bekannten Zentrum der Provinz Dalmatien mit starken Mauern, zahlreichen Türmen, Tempeln, Palästen, Thermen, das zu der Zeit 60.000 Einwohner zählte und heute der größte Ausgrabungskomplex antiker Denkmäler in Kroatien ist. Der Diokletian-Palast war ein für die damalige Baukunst einzigartiges Bauwerk. Obgleich die siebzehn Jahrhunderte seines Bestehens und des ständigen Lebens in ihm viel von seiner ursprünglichen Form genommen haben, wurde er im Gegenzug bereichert durch spätere architektonische und künstlerische Objekte. Beispielsweise wurde – Ironie des Schicksals – aus dem großartigen, für den letzten römischen Kaiser errichteten Mausoleum eine katholische Kathedrale, die dem heiligen Domnius / sv. Dujam , dem Märtyrer, den Diokletian töten ließ, geweiht ist. Ihre berühmte Nussbaumtür ist eine Arbeit des Meisters Andrija Buvina aus dem Jahr 1214. Den geschichtlichen Wandel glücklich überdauernd, ist der Diokletian-Palast tief mit dem Leben der Stadt verbunden und hat sich zu seinem dicht besiedelten historischen Zentrum voller zauberhafter Steinpaläste entwickelt.

Den bezaubernden Charme des mediterranen Südens ausstrahlend, ist Split eine Stadt, die ihre reiche Geschichte nicht nur in ihren Museen und Kirchen erzählt, sondern deren Erbe von der Antike bis heute am stärksten im Peristyl und den Steinhäusern zum Ausdruck kommt, während der ursprüngliche mediterrane Geist sich im fröhlichen Gesang aus den Konobas, dem Stimmengewirr aus den Winkeln und Gässchen sowie von der Uferpromenade offenbart. Den verschlungenen weißen, Stein gepflasterten Straßen bis zur Küste mit den dümpelnden Booten folgend, entdecken Sie eine Stadt, der der berühmte römische Herrscher in jedem Winkel den Stempel seiner kaiserlichen Anwesenheit aufgedrückt hat, gemeinsam mit dem Heiligen, den er töten ließ. Eine Besonderheit dieser Stadt sind ihre Lieder und international hervorragende Sportler, Wimbledonsieger, zahlreiche Olympiasieger und Asse der NBA-Liga sowie die schönsten Frauen der Welt. Sollten Sie daran zweifeln, dann bummeln sie doch einmal über die Uferpromenade von Split…

Trogir

Trogir war einst eines der größten Kulturzentren Dalmatiens. Es befindet sich seit 1997 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes als die besterhaltene romanisch-gotische Stadt in Mitteleuropa. Eines der Highlights dieser Stadt ist das großartige Portal der Kathedrale St. Laurentius / Sv. Lovro aus dem 13. Jahrhundert, ein Werk des Meisters Radovan.

Omiš

Omiš liegt an der Mündung des Flusses Cetina. Die Herkunft der Stadtbezeichnung stammt vom slawischen Wort holm und bedeutet Erhebung, Berg, da sich die Siedlung wahrscheinlich nördlicher, im Weiler Baučići befand. Die gesamte reiche Geschichte der Piraterie veranschaulicht die Festung Fortica, deren Zweck der Schutz vor dem Feind, aber auch eine Zufluchtsstätte war. Das Fort Mirabela Peovica stellt einen mittelalterlichen Stadtteil dar, welcher von städtischen Mauern mit Festungen umgeben war. Heute ist Omiš eine beliebte Destination für jene, welche das Abenteuer im Cannyon der Cetina erleben, das Rafting ausprobieren, Bergsteigen oder sogar die Höhlenforschung probieren möchten.

Kaštela

7 Gründe für einen Besuch – Die Stadt Kaštela befindet sich an der Küste der Kaštelaner Meeresbucht, hat über 40.000 Einwohner und ist die zweitgrößte Stadt im Burgenland von Split-Dalmatien. Die Besonderheit unserer Stadt ist die Tatsache, dass sie aus 7 Dörfern (Kaštel Sućurac, Kaštel Gomilica, Kaštel Kambelovac, Kaštel Lukšić, Kaštel Stari, Kaštel Novi, Kaštel Štafilić) um die Festung Kaštela entstanden ist, und jeder Ort hat seine Besonderheit, welche diese mediterrane Gegend charakterisiert.
Die div. Städte des Kaštels sind die verkehrstechnisch bestverbundensten Städte. Neben dem internationalen Flughafen Split – Kaštel gibt es in Kaštel Stari einen Bahnhof, und mit der Autobahn Split-Zagreb ist es durch eigene Abfahrten/Auffahrten, von Prgomet und Vučevići die am nahe gelegensten sind, verbunden.

Seget

Seget ist fast mit Trogir verbunden, dessen außergewöhnliches kulturelles Erbe man gesehen haben muss, wenn man hier ist. Diverse Übernachtungsmöglichkeiten (Hotels, Campingplätze, Zimmer und Appartements), reichhaltiges Angebot an Vollwertkost (Obst und Gemüse), insbesondere traditionelle Spezialitäten aus dem Hinterland (Lamm) sowie Meeresfrüchte und frischer Fisch, viele Sport- und Freizeitmöglichkeiten, insbesondere Wassersport Einrichtungen und Nachtangeln machen Seget und seine Umgebung zu einem großartigen Urlaubsort, der die Anforderungen aller Arten von Touristen erfüllt. Das kulturhistorische Angebot von Trogir oder Split mit seinem hochwertigen Repertoire kann den Durst selbst der selektivsten Besucher stillen. Ein 1 km langer Spaziergang am Meer führt zum Ferienort Medena.

Marina

Marina ist ein alter Fischerort und kleiner Hafen, gelegen am Busen von Trogir. Er stellt eine perfekte Verbindung von Sonne, Meer, Stein und Salz dar, es ist ein Ort wo die Tradition und die urbane Lebensweise durchdringt. Der kleine Hafen verfügt über 140 Anbindungen und deshalb wird der Ort oft auch von Nautikern besucht. Er ist auch günstig für alle Wassersportarten wie Segeln, Tauchen oder Sportfischen. Die Nähe des uralten Trogir und des malerischen Primošten ermöglicht gute Unterhaltung und eine Handvoll kultureller Ereignisse.

Quellen: croatia.hrdalmatia.hr

Yachthafen:

Marina Baotić
21218 Seget Donji
TEL +385 (0)21 798 182
FAX +385 (0)21 798 590
www.marinabaotic.com
reception@marinabaotic.com

ACI Marina Split
21000 Split
TEL +385 (0)21 398 599
FAX +385 (0)21 398 556
www.aci-marinas.com
m.split@aci-club.hr

Marina Agana
21222 Marina
TEL +385 (0)21 889 411; 889 412
FAX +385 (0)21 889 010
www.marina-agana.hr
info@marina-agana.hr

Marina Kaštela
21213 Kaštel Gomilica
TEL +385 (0)21 204 010
FAX +385 (0)21 204 070
www.marina-kastela.com
info@marina-kastela.hr

Übernachtung in der Region Split

Aktivitäten in der Region Split

Kategorie: Regionen & Inseln
Teilen